Aktuelles

Suche


nach oben

EnergiemiXXer Vol.4

Wann: 17.3.2020, 13:00–18:30 Uhr
Wo: Energie Campus Nürnberg, Fürther Str. 250, „Auf AEG“, Gebäude 16, Anfahrt

Mit den Workshops „EnergiemiXXer“ -mittlerweile in der vierten Ausgabe-  wollen das etz Nürnberg gemeinsam mit Start-ups und Kreativen bestehende Herausforderungen aber auch Ideen von etablierten Unternehmen branchenübergreifend und aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, mit neuen Denkansätzen in den MiXXer werfen und kräftig durchrühren.
Beim anschließenden Meet&Eat bietet sich neben sehr leckerem, frischem Essen auch noch viel Raum zur weiteren Vernetzung!
 https://www.etz-nuernberg.de/energiemixxer.aspx
Was dabei herauskommt?

  • neue Kooperationsansätze
  • veränderte Denkweisen
  • mehr gegenseitiges Verständnis
  • vielversprechende neue Kontakte

Die Teilnahme ist kostenlos; die Durchführung setzt eine Mindestteilnehmerzahl voraus.

Anmeldung per E-Mail mit Teilnehmernamen und E-Mail-Adresse: info@etz-nuernberg.de

nach oben

Hacking Frontale

Wann: Mittwoch 18.03.2020 bis Freitag 20.03.2020, 13:00–20:00 Uhr
Wo: Nürnberg Messe, Messezentrum 1, Halle 3A
Kosten: Regulär 22 Euro zzgl. MwSt (Student: 16 Euro zzgl. MwSt), inkl. Essen und Trinken

Als Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden gilt die FENSTERBAU FRONTALE als Innovationsmotor der Branche und regt zum Austausch über topaktuelle Themen an: Von Digitalisierung über Smart Home und Automation bis hin zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ist für jeden etwas dabei.
An drei Tagen bietet der HACKING FRONTALE kreativen Köpfen aller Fachbereiche die Möglichkeit 2 aktuelle Challenges der Branche zu bearbeiten, innovative Lösungen zu erarbeiten und ihre Prototypen abschließend vor einer Jury zu pitchen.
Alle teilnehmenden Teams erhalten die Möglichkeit ihre Lösung vor einer fachkundigen Jury zu pitchen. Die zwei besten Teams gewinnen je ein Preisgeld in Höhe von 2.000 €, sowie einen Tech Voucher im Wert von 500€.

Challenge 1 - Baustelle 4.0 / Dokumentation: Jedes verbaute Fenster und die dafür benötigte Arbeitszeit muss dokumentiert werden. Dabei greifen viele Monteure noch klassisch auf Papier und Stift zurück und digitalisieren die Dokumente erst im Nachhinein. Entwickelt eine smarte, intuitive Lösung, die es Monteuren auf der Baustelle ermöglicht, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und gleichzeitig die Transparenz für alle Beteiligten zu erhöhen!
Sponsored by FENSTERBAU FRONTALE & supported by Fachverband Glas Fenster Fassade

Challenge 2 - Smart, nachhaltig & vernetzt - die Fenster von Morgen?
Intelligente Lüftungskonzepte im Neubau gehören inzwischen zum Standard. Im Zuge der Sanierung von Bestandsbauten harmonieren die modernen dichten Fenster jedoch nicht mit den oftmals schlecht gedämmten Fassaden. Schimmel im Wohnraum ist die Folge, wenn der Bewohner seine Lüftungsroutine nicht anpasst. Wie können Bewohner von sanierten Bestandsimmobilien bei der Umstellung und Einhaltung ihrer Lüftungsroutine unterstützt werden? Von einer Automationslösung bis hin zum Zugriff auf klimatische und geografische Faktoren ist vieles denkbar. Hierfür kann auch auf der SALAMANDER Lüftungs-App aufgebaut werden.

Anmeldung und mehr Information: https://hacking.frontale.de/

nach oben

IdeenPitch Region Nürnberg

Wann: 26. März.2020, von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Wo: Erlangen-Tennenlohe, IGZ – Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen, Am Weichselgarten 7

Sie haben die Ideen - wir die Bühne! Mit der Eventreihe IdeenPitch Region Nürnberg bieten die lokalen Gründungsförderer Ihnen regelmäßig die Gelegenheit, ihre Geschäftsideen vorzustellen und sich frühzeitig zu vernetzen. Der optimale Rahmen, um sich Feedback einzuholen und in entspannter Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen.

Das Event richtet sich an:

  • Gründer, Erfinder und Startups, die ihre Ideen vor einem Publikum testen und sich Feedback einholen wollen bzw. auf der Suche nach Austausch oder Mitarbeitern sind.
  • Etablierte Unternehmer, Studenten und Netzwerkpartner, die Interesse an den neuesten Trends der Startup-Szene haben und direkt mit den Gründern ins Gespräch kommen möchten.

Anmeldung und mehr Information: https://www.baystartup.de/termin-detail.html?termin_id=1585

nach oben

Förderprogramm EXIST- Gründerstipendium

Bewerbungsfrist: jederzeit über das FAU Gründerbüro möglich

EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende gegen Ende ihres Studiums, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee realisieren und in einen Businessplan umsetzen möchten. Gefördert werden für die Dauer eines Jahres bis zu drei Gründerpersonen mit einem Stipendium (je nach Qualifikation monatlich 1.000, 2.500 oder 3.000 Euro) sowie Sachausgaben von bis zu 30.000 Euro. Bei den Gründungsvorhaben sollte es sich um innovative technologieorientierte oder wissensbasierte Projekte mit signifikanten Alleinstellungsmerkmalen und guten wirtschaftlichen Erfolgsaussichten handeln.

Ebenfalls können Sie bei Interesse sich an uns wenden. Die Beantragung kann über die Gründerberatung der Universität jederzeit stattfinden.

Die Antragstellung erfolgt über die Gründerberatung der jeweiligen Hochschule. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter: scientrepreneur@fau.de
Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://www.exist.de/DE/Programm/Exist-Gruenderstipendium/inhalt.html

nach oben

Förderprogramm EXIST- Forschungstransfer

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2020

Antragstellung über die Gründerberatung der FAU – bitte Vorbereitungszeit einplanen und schon jetzt Kontakt aufnehmen!

Zielgruppe: (gründungswillige) wissenschaftliche Mitarbeiter*innen; Promovierte; Alumni (als Teamergänzung)

Fördergegenstand: Förderung durch das BMWi einer Arbeitsgruppe (3 wissenschaftlich Beschäftigte, 1 Person mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz) plus Sachmittel (von bis zu 250.000 Euro) für 18 Monate zur Vorbereitung einer forschungsbasierten Unternehmensgründung, die mit aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind. In einer anschließenden zweiten Phase wird das gegründete Unternehmen direkt mit bis zu 180.000 Euro gefördert.

Mehr unter: https://www.exist.de/DE/Programm/Exist-Forschungstransfer/inhalt.html
Terminvereinbarung zur Beratung und Antragsvorbereitung: scientrepreneur@fau.de

nach oben

Businessplan Wettbewerb Nordbayern

Bewerbungsfrist: 17. März.2020

Beim Businessplan Wettbewerb Nordbayern von BayStartUP können sich Startups jetzt zur 2ten Phase mit ihren Geschäftsideen bewerben. Alle teilnehmenden Startups erhalten ein umfangreiches schriftliches Feedback zu ihren Ideen und Businessplänen von einer ehrenamtlichen Expertenjury. Sie setzt sich zusammen aus Kapitalgebern, Unternehmern und Kennern der Gründerszene. Ein Quereinstieg in den Wettbewerb ist jederzeit möglich, in jeder Phase gibt es neue Gewinnmöglichkeiten.

Der Fokus in Phase 2 im Businessplan Wettbewerb Nordbayern liegt auf Marketing und Vertrieb. Gefordert wird ein grober Businessplan von insgesamt ca. 20 Seiten (+/- 10 %). Er sollte einen kurzen Executive Summary, eine ausführliche Beschreibung zu Produkt/Dienstleistung sowie eine Analyse von Markt und Wettbewerb, Marketing und Vertrieb, Geschäftsmodell und Organisation, Chancen und Risiken enthalten.

Anmeldung und mehr Information: https://www.baystartup.de/bayerische-businessplan-wettbewerbe/bpwnordbayern/

nach oben

ESA Business Incubation Centre (BIC)

Bewerbungsfrist: 30. März.2020

Das Startup Förderprogramm der ESA adressiert die Themen, Robotik, MedTech, Automotiv, Raumfahrt und Aritificial Intelligence (AI). Neben exzellenten technischen Partnern (wie das Fraunhofer IIS, DLR oder Airbus) werden auch Geschäftsräume und technologische Entwicklungen gefördert.

Weitere Informationen und Bewerbung: https://esa-bic.de/by/apply/

nach oben

 

Medical Valley Award 2020

Bewerbungsfrist: 30. April 2020

Technisch-wissenschaftlich besonders anspruchsvolle und innovative Produkt- oder Verfahrensideen in den folgenden Bereichen sollen vertieft und validiert werden, um Projekte innerhalb von 2 Jahren in ein ausgründungsreifes Stadium zu überführen. Dazu werden den 10 besten Teams aus Bayern maximal 125.000 Euro pro Jahr an Förderungen gewährt.

Themen:

  • Innovative Bildgebende Diagnostika
  • Innovative Therapiesysteme
  • Neuartige Konzepte für und mit integrierter Sensorik
  • Technologien zur Unterstützung von Gesundheitsförderung und Prävention
  • Technologien zur Optimierung der Rehabilitation
  • Neue Therapieformate für Erkrankungen
  • Innovative Plattform-Technologien zum Umgang mit Medizinprodukten, inklusive Medizininformatik/Big Data

Für eine erfolgreiche Bewerbung, muss Ihr Projekt folgende Rahmenbedingungen erfüllen:

  • Ein Nachweis der technologischen Machbarkeit darf noch nicht erbracht worden sein, d.h. das Projekt muss mit erheblichen, aber kalkulierbaren technisch-wissenschaftlichen Risiken verbunden sein
  • Eine klare Intention auf Seiten des Teams zur Kommerzialisierung des Konzeptes muss angestrebt sein
  • Die Gründung eines Unternehmens oder die Aufnahme der Geschäftstätigkeit darf noch nicht erfolgt sein (dies ist erst im Verlauf der Förderung zulässig)
  • Positive Schutzrechtsituation Anschlussfähigkeit am Ende der Förderung
  •  (Entwicklung von Pharmazeutika werden nicht gefördert, hier verweisen wir auf den M4 Award)

Anmeldung und weitere Informationen: http://award.medical-valley-emn.de/applynow/

nach oben

ZOLLHOF Talent Program für Studierende aller Hochschulen

Bewerbungsfrist: jederzeit möglich

Das ZOLLHOF Talent Programm ermöglicht Studierenden während drei Monaten in die StartUp-Welt einzutauchen und mit den neuesten Technologien zu arbeiten. Dabei entwerfen die ZOLLHOF „Talents“ digitale Geschäftsmodelle oder entwickeln technische Prototypen für Corporates, StartUps und den ZOLLHOF.

Weitere Informationen: hier
Anmeldung unter: https://www.zollhof.de/talents

nach oben

Startup Jobs und Praktika in der Region

Seit einiger Zeit haben wir auf der Scientrepreneur-Webseite eine Sektion für Mitgründer, Jobs und Praktika in Startups und im Gründungsumfeld eingerichtet. Startups aus der Region bieten wir kostenfrei die Möglichkeit ihre Angebote hier listen zu lassen. Eine einfache Mail genügt (scientrepreneur@fau.de).

Weitere Informationen gibt es unter: http://scientrepreneur.de/ausbildung/jobs-und-praktika.shtml

nach oben

FAU FabLab: Offene Werkstatt zum Selbstkostenpreis

Öffnungszeiten von Montag bis Freitag unter: https://fablab.fau.de/termine/
Ort:Technische Fakultät Erlangen, Erwin-Rommel-Straße 60, Raum U1.239

3D Drucker, Laserschneider, CNC Fräse und viele weitere moderne Maschinen sind hier für jedermann zugänglich! Ehrenamtliche Mitarbeiter helfen bei der Umsetzung der eigenen Ideen und bei der Benutzung der Maschinen, so dass jeder Besucher (fast) alles herstellen kann.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten unter: https://fablab.fau.de/was-ist-ein-fablab

 

 

Nach oben